Übersicht

Lars Klingbeil, MdB (Lars Klingbeil, MdB)

Pressemitteilungen von Lars Klingbeil – überwiegend wahlkreisbezogen.

Klingbeil zur Klimaschutzprämie: „Waldbesitzer müssen bestmöglich unterstützt werden“

In dieser Woche soll ein Antrag von SPD, CDU und CSU zur Erarbeitung einer Klimaschutzprämie für Waldbesitzerinnen und -besitzer im Bundestag beraten und anschließend beschlossen werden. „Waldbesitzerinnen und -besitzer müssen beim Erhalt unserer Wälder bestmöglich unterstützt werden“, macht der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil deutlich.

Bild: www.karllauterbach.de

Klingbeil lädt zur Online-Konferenz mit Lauterbach ein

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil lädt die Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Rotenburg und dem Heidekreis dazu ein, am Donnerstag, 29. April, an seiner Online-Dialogveranstaltung „Klingbeil trifft…“ teilzunehmen. Bei der digitalen Diskussionsrunde von 19 bis 20:30 Uhr will der SPD-Politiker über alle Fragen und Hinweise aus der Region zum Coronavirus und seiner Folgen sprechen. Als Gast konnte Klingbeil den SPD-Gesundheitspolitiker Prof. Dr. Karl Lauterbach gewinnen.

Statement des Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil zum Bürgerentscheid im Heidekreis:

"Das Ergebnis des Bürgerentscheids ist eindeutig und es ist gut, dass es nun diese Klarheit gibt. Die Entscheidung von Sonntag bedeutet, dass wir die Chance auf Fördermittel in Millionenhöhe für ein neues modernes Krankenhaus im Heidekreis haben. Wir brauchen jetzt Geschlossenheit im Landkreis und gleichzeitig müssen die Sorgen der Kritiker ernst genommen werden.

Die Zukunft der Landwirtschaft gestalten

Wie kann Politik die Rahmenbedingungen für eine moderne, umweltfreundliche, nachhaltige und rentable Landwirtschaft schaffen? Diese Frage steht im Mittelpunkt einer digitalen Diskussionsrunde der SPD-Bundestagsfraktion mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil und dem stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion Dr. Matthias Miersch. Die beiden SPD-Politiker wollen am Montag, 26. April, von 19 bis 20:30 Uhr mit allen Interessierten über das Thema sprechen.

Bild: Tobias Koch

Juniorwahl 2021: Klingbeil ruft zur Teilnahme auf

Der heimisch Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil ruft Schulen in der Region dazu auf, an der Juniorwahl 2021 teilzunehmen. Diese findet anlässlich der Wahl des 20. Deutschen Bundestags am 26. September 2021 statt. Bei der Juniorwahl wird etwa einen Monat vor der Bundestagswahl im Unterricht intensiv über den Wahlprozess und seine Bedeutung für die Demokratie gesprochen. Anschließend findet ein simulierter Wahlgang statt, für den es auch Materialien gibt.

Endlagersuche: Klingbeil für größtmögliche Transparenz

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat vor Kurzem zu einer digitalen Informationsveranstaltung zur Suche nach einem Atommüll-Endlager eingeladen und über 50 Interessierte aus dem Landkreis Rotenburg und dem Heidekreis nahmen daran teil. Bei dem Gespräch waren Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerinitiativen, der Politik und der zuständigen Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) dabei.

Digitales „Klingbeil im Gespräch“ mit Bürgerinnen und Bürgern aus der Region

Am 16. März hat der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil erneut Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis zu seiner Online-Dialogveranstaltung „Klingbeil im Gespräch“ eingeladen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Landkreisen Heidekreis und Rotenburg tauschten sich mit dem SPD-Politiker vor allem über die aktuelle Corona-Lage aus. Die Corona-Pandemie beeinflusst weiterhin das alltägliche Leben aller Menschen. Klingbeil betonte, wie wichtig ihm der persönliche Austausch gerade in diesen schwierigen Zeiten sei: „Ich möchte die Probleme und Herausforderungen kennen und mich für die Bürgerinnen und Bürger einsetzten“, so der 43-Jährige.

„Damit unsere Heimat stark bleibt“

Die SPD-Mitglieder im Bundestagswahlkreis Rotenburg I – Heidekreis haben Lars Klingbeil mit 100 % der abgegebenen Stimmen zu ihrem Direktkandidaten für die Bundestagswahl gewählt. Der 43-Jährige bedankte sich für das Vertrauen der Genossinnen und Genossen und machte deutlich: „Ich will gemeinsam mit Euch wieder das Direktmandat holen und jeden Tag hart arbeiten, damit unsere Heimat stark bleibt.“ Die Konferenz fand aufgrund der Corona-Pandemie in einem Autokino-Format statt.

Bild: Tobias Koch

Städtebauförderung: Klingbeil unterstützt Rotenburger Ratsbeschluss

Die Stadt Rotenburg bereitet momentan ihre Bewerbung für die Städtebauförderung 2022 vor. Gemeinsam mit der plan-werkStadt Bremen hatte die Stadt im Oktober 2019 mit der Erarbeitung eines Stadtentwicklungskonzeptes begonnen. Nun hat der Rotenburger Stadtrat die Bewerbung offiziell beschlossen. „Ich freue mich, dass sich die Stadt Rotenburg strukturell stark aufstellen will. Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, Pläne für die Zukunft zu schmieden. Solch ein Projekt kann den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken“, macht der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil seine Unterstützung für die Bewerbung deutlich.

Lars Klingbeil Pressefoto
Bild: Tobias Koch

Positionspapier: Klingbeil fordert Änderung des Bundesbergrechts

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil fordert in einem Positionspapier die Änderung des Bundesbergrechts. Der SPD-Politiker will so das Mitspracherecht der Landkreise bei konventionellen Erdgasbohrungen stärken, eine verpflichtende Umweltverträglichkeitsprüfung einführen sowie die Geothermie als alternative Quelle der Energiegewinnung fördern.

Klingbeil: „Gesundheitsämter leisten wichtige Arbeit“

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat sich im Gesundheitsamt Rotenburg über die Arbeit des Amtes in den vergangenen Wochen informiert. Mit Landrat Hermann Luttmann und der Leiterin des Gesundheitsamtes, Carmen Menzel, sprach Klingbeil auch über eine bessere Nachverfolgung von Kontakten in der Corona-Pandemie sowie die „Luca-App“.

Bild: Tobias Koch

„Klingbeil im Gespräch“ digital am 16. März

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil lädt die Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Rotenburg und dem Heidekreis dazu ein, am Dienstag, 16. März, an seiner Dialogveranstaltung „Klingbeil im Gespräch“ teilzunehmen. Bei der Online-Diskussionsrunde von 19 bis 20:30 Uhr will der SPD-Politiker über alle Fragen und Hinweise aus der Region zum Coronavirus und seiner Folgen sprechen.

Auftaktveranstaltung „Unsere Heimat 2025“ – Lars Klingbeil startet Zukunftskampagne

Der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich an seiner Zukunftskampagne „Unsere Heimat 2025“ zu beteiligen. Vergangenen Samstag fand die Auftaktveranstaltung statt, bei der er mit Impulsgeberinnen und Impulsgebern etwa der IHK, vom Breitbandzentrum Niedersachsen, von neuland21 oder Agora über Zukunftsfragen der Region diskutierte. „Wir haben gemeinsam in den letzten Jahren viel erreicht, aber wir dürfen uns nicht zufrieden zurücklehnen. Ich will, dass wir die Zukunftsthemen des Heidekreises und des Landkreises Rotenburg anpacken“, so der Bundestagsabgeordnete bei der Online-Auftaktveranstaltung am Wochenende.

Bild: Tobias Koch

Klingbeil: Bund unterstützt Einrichtungen zur Kinder- und Jugendbildung in der Corona-Pandemie

Mit dem Sonderprogramm des Bundes für „Kinder- und Jugendbildung, Kinder- und Jugendarbeit 2021“ können Schullandheime, Jugendbildungsstätten, Familienferienstätten und weitere Einrichtungen für das erste Halbjahr 2021 Zuschüssen bei Liquiditätsengpässen beantragen. Dazu erklärt der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil: „Durch einen Beschluss des Deutschen Bundestages aus dem Dezember 2020 stehen insgesamt 100 Millionen Euro für das Sonderprogramm zur Verfügung. Davon können auch Einrichtungen in unserer Region profitieren“, erklärt der SPD-Politiker.

Bild: Tobias Koch

Klingbeil nimmt Ideen auf: Wie soll unsere Heimat 2025 aussehen?

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil startet eine Kampagne zur Zukunft unserer Region. Dafür lädt er alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Heidekreis und dem Landkreis Rotenburg ein, ihre Ideen einzubringen. Über die Internetseite des SPD-Politikers, per E-Mail an lars.klingbeil@bundestag.de oder über die sozialen Netzwerke können Interessierte ihre Gedanken einreichen. Die Kampagne steht unter dem Motto „Unsere Heimat 2025“ und startet am 6. März mit einer digitalen Auftaktveranstaltung, zu der alle Bürgerinnen und Bürger beider Landkreise eingeladen sind.